Fewo Kärnten für 3 Personen in Landskron - Wandergebiet Gerlitze

Beschreibung Anfrage Bewertungen Landkarte
  • Fewo Kärnten

Preis ab: 90 € (Mindestaufenthalt: 7 Nächte)     Bewertungen: 0  

Fewo Kärnten

 

Diese Fewo in Kärnten befindet direkt unter der Burgruine Landskron in einer Pension. Die Fewo nahe dem See liegt im zweiten Stock (mit Fahrstuhl) und ist komplett ausgestattet. Hier können Sie sich erholen und Kraft tanken. Insgesamt hat die Pension nahe dem Ossiachersee in Kärnten 6 Fewo´s. Auch für Wanderungen bietet sich die Umgebung an - St. Andrä am Ossiachersee befindet sich 1 km von der Fewo entfernt oder Sie machen eine Wanderung zur Burg Landskron mit Adlerwarte und Greifvogelschau. Fahrräder sowie ein Tischtennistisch sind gleichfalls vorhanden. Für die Entspannung steht den Gästen eine Liegewiese zur Verfügung.

Die Fewo in Kärnten hat ca. 40 m2 Wohnfläche und verfügt über eine kleine Küche, einen Wohnraum mit ausziehbarer Couch, ein Schlafzimmer und ein Duschbad mit WC. Sie hat einen Balkon, der vom Schlafzimmer und von der Wohnküche aus begehbar ist. Hier haben Sie einen schönen Blick auf die Landschaft und direkt auf die Burg.

Der Ortsteil Landskron gehört zu Villach und liegt ca. 4 km von der Villacher Innenstadt entfernt. Vor allem bekannt ist Landskron durch 3 Attraktionen. Zuerst die Burg Landskron, die auf einem Felskegel 135 m über der Ebene aufragt. Von oben hat man einen traumhaften Rundblick auf Kärnten. Hier befindet sich auch die Greifvogelstation mit ca. 20 verschiedenartigen Greifvögeln, vor allem Falken, Adler, Geier, Milane und der Uhu können aus unmittelbarer Nähe und in freiem Flug beobachtet werden. Im Sommerhalbjahr finden fast täglich Greifvogelschauen statt. Und natürlich der Affenberg mit den Japanmakaken, diese können Sie hier in freier Wildbahn beobachten. Ohne Käfige und ohne Glasscheiben – können Sie hier mitten zwischen den Affen einen Spaziergang machen.

Das sollten Sie über den Ossiachersee in Kärnten wissen:

Die Sage, die auch in Polen verbreitet ist und vielfach sogar geglaubt wird, erzählt, dass an einem Sommerabend des Jahres 1082 ein müder Wanderer im Pilgergewand an die Pforte des Klosters Ossiach in Kärtnen klopfte und durch Gesten zu verstehen gab, dass er stumm sei und als dienender Bruder dem Kloster dienen möchte. Acht Jahre verbrachte der Unbekannte stumm im Kloster und verrichtete demütig und geduldig die niedrigsten Dienste, ehe ihn, der im besten Alter stand, eine schwere Krankheit aufs Lager warf. Als er seine letzte Stunde herannahen fühlte, löste sich seine Zunge, und er bat, die Beichte ablegen zu dürfen. Dem verwunderten Beichtvater bekannte er, wer er gewesen sei, warum er nach Ossiach gekommen sei und welches Verbrechen er büßen wollte.

Boleslaus sei sein Name, und König von Polen sei er gewesen, ein glänzender Sieger über seine Feinde. Hochmütig sei er durch seine Erfolge geworden, unbeherrscht und gewalttätig sei er gewesen, grausam zu seinen Truppen, hart gegen sein Volk, dem er unerschwingliche Steuern auferlegt habe, und also schnell verhasst bei den Untertanen. Als Stanislaus, der Bischof von Krakau, ihm seine Untaten vorhielt und ihn sogar mit dem Bann belegte, habe er ihn in rasendem Zorn während der Messe im Dom erschlagen.

Vor dem erbitterten Volk, das sich gegen seinen Herrscher empörte, sei er nach Ungarn geflüchtet, dann heimlich zum Papst um Vergebung gepilgert, der ihm als Buße auferlegt habe, so lange zu wandern, bis er an einen Ort komme, wo das Wasser aufwärts fließe. Ruhelos also, so meinte er, müsse er bis an sein Lebensende umherstreifen, doch als er zum Seebach kam, der aus dem Ossiacher See in nordöstlicher Richtung abfließt, vernahm er von den Anwohnern, dass der Bach „hinauf“ fließe, denn in Kärnten ist alles „oben“, was nach Norden liegt. Im Kloster am See fand der Wanderer dann das Kloster, einen stillen Ort, wo er fern der Welt seine Sünden büßen und in Ruhe dem Herrn bis zu seinem Tode dienen konnte.

Dem Abt übergab der Sterbende seinen Siegelring und verschied dann friedlich unter dem Gebet der am Sterbebette versammelten Brüder. Der Leichnam des Königs wurde in der Kirche beigesetzt, und ein Grabstein bezeichnet noch heute die Stelle, wo der stumme königliche Büßer seine letzte Ruhestätte fand. „Boleslaus, König von Polen, der den heiligen Stanislaus, Bischof von Krakau, getötet,“ besagt die lateinische Inschrift. Quelle: wikipedia.org

Wohnfläche 40 m2

1 Küche
1 Wohnraum
1 Schlafzimmer
1 Duschbad
1 Balkon

Freizeitmöglichkeiten in der Region

Kärnten liegt im Herzen der Alpen-Adria-Region und im Schnittpunkt dreier Kulturkreise. Daher ist es ein weltoffenes Land, welches vor allem für seine Gastfreundschaft bekannt ist. Hier können Sie Kärnten erleben und genießen - kristallklare Seen, beeindruckende Bergwelt, Vielseitigkeit und Charme - das ist Kärnten!

Die Stadt Villach (die zweitgrößte Stadt Kärntens, hat eine Altstadt mit italienischem Flair und gemütliche Restaurants) ist ca. 10 Autominuten von der Fewo entfernt. Das Schi- und Wandergebiet Gerlitze ist ebenfalls nur 10 Minuten von Landskron entfernt. Die Staatsgrenze nach Italien oder Kroatien ist jeweils 15 Minuten von der Fewo entfernt.

Eine der Attraktionen Sommers in Kärnten ist in 10 Autominuten von der Fewo erreichbar - das Erlebnisbad Ossiach. Hier erwartet Sie eine 93 m lange Wasserrutsche mit eingebauten Jumps - Abenteuerlustige können hier eine Geschwindigkeit von 20 km/h erreichen. Zwei Beachvolleyballplätze sowie ein Mehrzweckspielfeld zum Hand- und Basketball spielen sowie die Möglichkeit zum Inline Skaten finden Sie hier ebenfalls.

Das älteste Benediktinerstift in Kärnten - das Stift Ossiach ist sicher einen Ausflug wert. Es liegt ebenfalls ca. 10 Autominuten von der Fewo entfernt. Seit 1969 finden in den Sommermonaten musikalische Veranstaltungen des "Carinthischen Sommers" in dem Stift statt.

Heizmöglichkeit

 

Hand-/Badetücher

 

Klimaanlage

 

Bettwäsche

 

Dusche

 

Offener Kamin

 

Badewanne

 

Parkmöglichkeit

 

Waschmaschine

 

Kochmöglichkeit

 

Kühlschrank

 

Gefrierfach

 

Kaffeemaschine

 

Mikrowelle

 

Geschirrspüler

 

Musik-Anlage

 

Sat TV

 

Internet

 

Grill/BBQ

 

Terrasse

 

Terrassenmöbel

 

Gartenmöbel

 

Entfernung-See
1 Km
Babybettchen/Nacht

 

Entfernung-Schigebiet
5 Km
Zusatzbett/Nacht

 

Hochstuhl/Nacht

Pool

 

Sauna

 


Sonstiges

Frühstück (Buffet) kann auf Wunsch gebucht werden € 6,50/Person.
Brötchenservice - auf Wunsch.

Je nach Windrichtung ist die Tauernautobahn zu hören!

Internet über W-LAN im Erdgeschoß!



Preis ab 90 €
pro Nacht
ab 7 Nächten buchbar

Basisdaten

Objektnummer:
PSS00175
Objektart:
Ferienwohnungen
Ort:
Landskron
Personen:
3
Seeblick
ruhige Lage
Alleinlage
Kurzurlaub
Haustiere
Frühstück
 

Objekt ist auf Anfrage buchbar

 

Preis berechnen

Preis:

Jetzt anfragen!   Anrufen Email an uns

Preise

Mindestaufenthalt: 7 Nächte

Wechseltag: beliebig

Anreise ab: 16 Uhr

Abreise bis: 10 Uhr

01.05 bis 30.09
90,--
pro Nacht
01.05 bis 30.09
630,--
pro Woche
Kaution:
€ 0,--
Endreinigung:
€ 40,--

Kurtaxe Mai bis Oktober € 1,65 - restliche Zeit € 1,50 pro Erwachsenen/Tag ab 17 Jahren. Strom nach Verbrauch 0,25 Cent pro KWh

Kunden die sich für diese Ferienunterkunft interessierten, haben auch folgende Angebote angesehen

Apartment für die kleine Familie mit Hund

Kleine Ferienwohnung für den Urlaub zu Dritt Sie können unter 8 Ferienwohnungen wählen – die alle in 3 Häusern...

ab € 60,--

Unterkunft Skifahren Österreich Kärnten

Diese Unterkunft am Nassfeld ist ideal zum Skifahren in Kärnten - Die Unterkunft nahe dem Nassfeld Hermagor besteht aus einem...

ab € 59,--

Troadkasten für 3 - 8 Personen in Kärnten

Der ehemalige Getreidespeicher (Troatkasten) stammt ursprünglich aus Unterkärnten und wurde dort “KASA”...

ab € 70,--